info@kns-it.de +49 8641 - 698 793
Datacenter-Hosting

Was ist Virtualisierung?


Das Virtualisieren generell ist das „Simulieren“ von Geräten oder Programmen mit Hilfe einer Software. Diese Virtualisierungssoftware ermöglicht das Betreiben von mehreren, unterschiedlichen Geräten auf einem physikalischen Server. Man unterscheidet bei der Virtualisierung grob zwischen den Bereichen Server-, Netzwerk-, Storage- und App-Virtualisierung.

Server-Virtualisierung

Bei der Server-Virtualisierung werden auf einem physikalischen Server, der beispielsweise in einem Rechenzentrum stehen kann, viele einzelne virtuelle Server bereitgestellt. Jeder einzelne Server ist im Firmennetz so verfügbar, als wäre es eigenständiges Gerät. Alternativ kann der Desktop für jeden Benutzer virtualisiert werden, ähnlich einer Remote-Verbindung.

Netzwerk-Virtualisierung

Neben Servern können virtuelle Maschinen natürlich jegliche Art von Geräten beinhalten. So zum Beispiel auch Netzwerkgeräte, wie Firewalls, Router und Load-Balancer. Die Vernetzung untereinander übernehmen ein oder mehrere virtuellen Switche, welche in der Virtualisierungssoftware verwaltet werden.

Storage-Virtualisierung

Wie der Name schon sagt, werden dabei Storages, also Speicherbereiche und Container virtualisiert, die in die Server eingehangen werden können. Für die Server erscheinen sie wie reguläre Festplatten, worauf das Betriebssystem installiert wird oder Dateien abgelegt werden, die dann im Netzwerk zur Verfügung gestellt werden können.

Storage-Virtualisierung

Die Virtualisierung beschränkt sich nicht nur auf ganze Maschinen. Mittels App-Virtualisierung werden einzelne Programme virtualisiert und im Internet oder Intranet bereitgestellt. Die Programme werden über eine Webseite gestartet. Der eigene Rechner dient dabei nur als Anzeige, die eigentliche Rechenleistung übernimmt der Server.

Ein Mischbetrieb der verschiedenen Virtualisierungsformen auf einem Server ist möglich. So kann beispielsweise ein komplettes Firmennetzwerk (inkl. Firewalls, Router, Switche, Load-Balancer, usw.) mit den Servern eines Unternehmens (Mailserver, Fileserver zur Dateiablage, Webserver für ein lokales Intranet, Microsoft SharePoint-Server, Datenbankserver, uvm.) auf einem einzigen physikalischen Server betrieben werden.

Vorteile Virtualisierung


In einem klassischen Netzwerk ist jedes einzelne Gerät natürlich ein Stromverbraucher. Mittels Virtualisierung werden diese Komponenten auf einem Server zusammengefasst. Der Energieverbrauch wird dadurch deutlich reduziert. Auch veraltete Hardware muss nur einmal ausgetauscht werden, da es nur noch ein Gerät gibt. Zudem werden die Rechenkapazitäten des Servers effektiver genutzt. Ein einzelner Server wird selten richtig ausgelastet. Die Rechenleistung steht zwar oft zur Verfügung, wird aber von den Diensten nicht abgerufen. Der Server „wartet“ ein Großteil seiner Zeit. Virtualisiert man mehrere virtuelle Maschinen auf einem Server, so ist die Nutzung der Ressourcen deutlich höher und somit effektiver.

Der Hostingserver ist mehrfach redundant ausgelegt, was die Grundvoraussetzung für eine Hochverfügbarkeit ist. Zudem können die virtuellen Maschinen leicht gesichert werden. Fällt eine Maschine aus, kann sie in kurzer Zeit aus dem Backup wiederhergestellt werden. Es ist keine Neuinstallation erforderlich.

  • Höhere Energieeffizienz

  • Optimale Auslastung der vorhandenen Kapazitäten

  • Effektivere Administration und Wartung

  • Hochverfügbarkeit unternehmenskritischer Systeme

  • Schnellere Backup und Restore Zeiten

  • Vereinfachte Hardwarebeschaffung und -erneuerung

Welche Aufgaben übernehmen wir im Bereich Virtualisierung?


1

Wartung einer bestehenden Hostingumgebung

Wir schauen uns die Umgebung an, führen Wartung nach Wunsch durch und wenn es an der ein der anderen Stelle Verbesserungspotential gibt, sprechen wir Empfehlungen aus.

2

Neueinrichtung einer Virtualisierungsumgebung

Ein bestehendes Netzwerk wird analysiert und Schritt für Schritt werden die Komponenten in eine Virtualisierungsumgebung umgezogen und die alten Geräte außer Betrieb genommen.

Beides bieten wir sowohl als Projekt oder auch als Langzeit-Service an. Wir bieten günstige Einsteigerlösungen mit OpenSource Software, wobei Lizenz- und Hostingkosten gering gehalten werden, bis hin zu Windows-Servern mit allen Funktionen und Sicherheiten.

Im Bereich Virtualisierung sind wir spezialisiert auf VMWare ESX, Microsoft Hyper-V, Citrix, XEN-Server, Docker/Container. Wir übernehmen die Betreuung und Wartung und nach Bedarf die fachgerechte Aufrüstung von Storage-Systemen und Hosting-Servern, den Neuaufbau und die Wartung, inkl. Patchmanagement der virtuellen Umgebung. Eine nachträgliche, schnelle Bereitstellung von neuen virtuellen Maschinen erfolgt einfach per Mausklich anhand der von uns erstellten Templates in Ihrem System.

Auf Wunsch nehmen wir alle Bestandteile, das bedeutet den Hostingserver selbst, inklusive aller virtuellen Maschinen und Storages in unser Monitoring-System mit auf. Damit wird der Zustand aller Komponenten permanent überprüft. Im Fehlerfall werden sowohl Sie, als auch wir umgehend informiert. So werden selbst drohende Ausfälle frühzeitig erkannt und es können bereits vor einem Ausfall entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden.

Fragen Sie uns kostenlos und unverbindlich zum Thema Virtualisierung. Gerne beraten wir Sie auch bei Ihnen vor Ort und stellen Ihnen die Möglichkeiten der Virtualisierung im Detail anhand von Beispielen vor. Füllen Sie dazu jetzt einfach das Formular auf dieser Seite aus. Vielen Dank!