info@kns-it.de +49 8641 - 698 793

Was bedeutet Netzwerksicherheit?

Netzwerksicherheit ist ein umfassender Begriff und deckt viele unterschiedliche Bereiche ab. Zum Einen geht es um den Schutz vor unbefugtem Eindringen von außen, da jedes öffentlich zugängliche Netzwerk permanent „Angriffsversuchen“ ausgesetzt ist. Zum Anderen um die Sicherheit beim beim täglichen arbeiten im Firmennetz. Schadsoftware muss davon abgehalten werden Dateien auf Rechnern und Servern zu verschlüsseln und sicherheiterelevante Dateien müssen mit besonderem Zugriffsschutz versehen werden. Nachfolgend wollen wir die einzelnen Fachbegriffe in wenigen Worten verständlich erklären.

Virenschutz

Unter Virenschutz versteht der Computeranwender heute oft alles, was verhindern soll, dass sein Computer negativ beeinflusst wird.
Fachlich betrachten wir diesen Punkt differenzierter. So gibt es die Schadprogramme, Phishing, Scam, Trojaner und Erpressersoftware. Ein besonderer Fall ist die E-Mail-Kommunikation, dort greifen Viren- und SPAM-Schutz sehr eng ineinander.
Ein Virenscanner kostet immer etwas Leistung des PCs, doch das sollten einem seine Persönlichen Daten wert sein.

Spamschutz

Spam wird heute meist über E-Mail zugestellt und könnte am besten mit Prospekten in der realen Welt verglichen werden, die jeder Zeitung beiliegen. Der Versand von Spam-Nachrichten ist jedoch um ein vielfaches Billiger als der Druck eines Prospektes, daher wird dieses Medium ausgiebig genutzt. Manche Personen/User möchten jedoch bestimmte „Prospekte“ lesen. Übertragen auf die IT kann man sagen: Aufgabe dieses Services ist nun, dem Anwender so viel wie möglich der Sortierarbeit abzunehmen. Gleichzeitig soll aber erwünschte Werbung weiterhin zugestellt werden. Daher sind solche Lösungen auch immer auf die Interaktion mit dem Benutzer angewiesen um zu lernen, was der einzelne Benutzer an erwünschter Werbung haben möchte.

Sichere Standortvernetzung

Bei der Standortvernetzung handelt es sich um die Verbindung von zwei oder mehreren Netzwerken, die man selbst kontrolliert oder denen man zumindest vertrau, welche über eine nicht vertrauenswürdige Verbindung hergestellt wird.  Dabei wird zwischen Wählverbindungen, Festverbindungen und virtuellen Verbindungen unterschlieden. Die Verbindungen werden meist von mehreren Mitarbeitern genutzt, ohne dass die Mitarbeiter selbst diese Verbindung erst aktiv herstellen müssen. Sie besteht also permanent zwischen den Standorten, über eine gesicherte Verbindung.

VPN

Diese Abkürzung steht für Virtual Private Network und bedeutet, dass Daten zwischen zwei Punkten über ein öffentliches Netzwerk verschlüsselt übertragen werden, ohne das ein Anderer diese mitlesen kann. In der Realität: Eine Nachricht auf einer Postkarte, kann von jedem, der diese Postkarte in der Hand hält gelesen werden = Kein VPN. Die selbe Nachricht in einem zugeklebten Briefumschlag kann nur vom Absender und vom Empfänger gelesen werden.
Mit VPN können beispielsweise mehrere Firmenstandorte sicher miteinander vernetzt oder auch dem Außendienstmitarbeiter eine sichere Verbindung mit dem Firmennetz ermöglicht werden.

Proxy-Server

Ein Proxy-Server wird hauptsächlich in Firmen eingesetzt. Seine Funktion ist mit dem lokalen Zwischenspeicher des Browsers vergleichbar, nur das dieser viel größer ist und mehreren Personen zur Benutzung angeboten wird. Dort werden Webseiten beim ersten Besuch gespeichert und bei jedem Weiteren von dort abgerufen. Sollten sich WEB-Seiten bei jedem Besuch ändern, bringt ein Proxy-Server in diesem Punkt keine Vorteile.

Er wird auch verwendet, um den direkten Zugang von PCs zum Internet zu verindern, aber den Usern zu ermöglichen, die für die Arbeit benötigten WEB-Seiten zu lesen.

2-Faktor-Authentifizierung

Um noch mehr Sicherheit zu erlangen, setzt man die 2-Fakrot-Authentifizierung ein. Reine Benutzerdaten für die Anmeldung können schnell in Erfahrung gebracht werden. Darum wird eine Authentifizierung um einen Baustein erweitert, den nur der Benutzer hat. Dies wird auch mit den Begriffen „Etwas das ich habe“ und „Etwas das ich kenne“ beschrieben. Jeder von uns nutzt dies bereits, mit der EC-Karte (was ich habe) und der zugehörigen Geheimzahl (was ich kenne).

Was tun wir im Bereich Netzwerksicherheit?

Wir betreuen Sie ganzheitlich zum Thema Netzwerksicherheit. Jede Ihrer eingesetzten Dienste und Komponenten kann Bedrohungen ausgesetzt sein. Deshalb schauen wir uns Ihre Netzwerkumgebung genau an und geben Ihnen Empfehlungen, welche Maßnahmen Sie treffen sollten, um mögliche Sicherheitslücken zu schließen. Unsere Leistungen reichen von der Planung über die Installation neuer Komponenten und Sicherheitssysteme, bis hin zur nachträglichen Überwachung von Bedrohungen mit einem ausführlichen Reporting von versuchten Angriffen.

Am Besten vereinbaren Sie gleich einen Termin, um mehr über Netzwerksicherheit in Ihrem Unternehmen zu erfahren. Füllen Sie dazu einfach das Formular auf dieser Seite aus, wir melden uns umgehend bei Ihnen. Vielen Dank!